HDH

Fertighäuser



Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.

Der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) besteht seit 1961. Er ist ein Zusammenschluss von 45 industriellen Herstellern von Häusern in Holzfertigbauweise. Zudem sind 90 Partner des Industriezweigs dem BDF als fördernde Mitglieder verbunden. Der BDF versteht sich einerseits als Interessenvertretung der industriellen Hersteller von Holzfertighäusern, andererseits als Mittler zwischen den Hausherstellern, ihren Kunden und Bauinteressenten sowie öffentlichen Institutionen. Ziele des Verbandes sind die Förderung der Marktposition der Branche und die gemeinschaftliche, herstellerübergreifende Vermittlung des Fertigbaugedankens in Wissenschaft, Politik und Medien.

Die Fertigbaubranche

Der Umsatz der Mitgliedsbetriebe des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau beträgt rund 1,8 Milliarden Euro jährlich. Die Branche beschäftigt rund 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet aktuell 466 junge Leute in verschiedenen Lehrberufen aus. Von rund 100.000 Ein- und Zweifamilienhäusern, die jährlich in Deutschland gebaut werden, erreichen die Fertighaus-Hersteller einen Marktanteil von gut 15.500 Häusern.

Alle Mitgliedsunternehmen des BDF sind auch Mitglied in der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau. Sie haben sich dazu verpflichtet, die weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehenden Anforderungen an Bauweise, Materialien und Fertigung zu erfüllen. Das Siegel der Qualitätsgemeinschaft steht für höchste Qualität im Holzhausbau.

Mehr Informationen unter fertigbau.de