HDH

Interessenvertretung

Der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH) ist die Dachorganisation all jener Branchen, in denen Holz industriell verarbeitet wird. Seine Hauptaufgabe liegt in der Wahrung und der Vertretung der wirtschaftlichen, politischen sowie technischen Interessen dieses vielfältigen Wirtschaftszweiges.

Größte Branche unter dem Dach des HDH ist die deutsche Möbelindustrie. Zweite wichtige Säule der Holzindustrie ist der baunahe Bereich, vom Fertighaus über Parkett bis hin zu Fenster und Fassade. Weitere im HDH organisierte Verbände vertreten die Hersteller von Holzpackmitteln und Paletten sowie von Furnier. Allen Branchen gemeinsam ist der Einsatz des natürlichen und vielseitigen Werkstoffs Holz.

Die Mitglieder des HDH sind keine Betriebe, sondern Fachverbände und Regionalverbände. Ihre gemeinsamen Positionen koordiniert der HDH auf Bundes- und europäischer Ebene.

Seit dem 1. Juli 2016 ist die Verbändegemeinschaft des HDH mit einem Hauptstadtbüro in Berlin vertreten. Damit wird die politische Arbeit und die Interessenvertretung für unsere Branche intensiviert. Das in den Räumen des Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie in der Reinhardtstraße angesiedelte Büro wird von der Juristin Kamila Sösemann geleitet. Der HDH wird regelmäßig über die Aktivitäten und Ergebnisse der Arbeit am Regierungssitz informieren.

Die Geschäftsstelle des Europäischen Fertigbauverbands (EFV) wird seit dem 24.09.2016 unter der Präsidentschaft von Herrn Thomas Sapper vom Bundesverband Deutscher Fertigbau BDF in Bad Honnef bei Bonn geführt. Der EFV vertritt die Interessen der nationalen Fertigbau-Verbände in Europa. Die Ziele des EFV sind insbesondere die gemeinschaftliche Förderung des Fertigbaugedankens gegenüber den europäischen Institutionen, der Wissenschaft, Politik sowie der Presse und Öffentlichkeit. Aktuell gehören dem EFV die nationalen Fertigbauverbände aus Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Irland, Italien, Österreich, Schweden, Slowakei, Tschechien, aus der Schweiz und Ungarn an. Gemeinsam setzen sie sich für die Fortentwicklung des Fertigbaus auf europäischer Ebene ein.

AKTUELLES:
Die europäische Interessenvertretung der Möbelindustrie, EFIC, hat ein an die Institutionen der EU gerichtetes Manifest veröffentlicht / EFIC launches manifesto of EU furniture industries to EU institutions
weiter lesen

Ansprechpartner


Dirk-Uwe Klaas

Dirk-Uwe Klaas

  Hauptgeschäftsführer


Petra Broch Alvarez

Petra Broch Alvarez

  Sekretariat des Hauptgeschäftsführers
Tel.: +49 2224 9377-12
p.broch@holzindustrie.de


Kamila Sösemann

KAMILA SÖSEMANN

  Leiterin Hauptstatdtbüro
Tel.: +49 30 726220-101
k.soesemann@holzindustrie.de